Sie sind hier:

Sensorlose Überwachung

Stillstandswächter sicher und sensorlos bei nur 22,5 mm Baubreite

 

Sensorloser Stillstandswächter UG 6946

 

Bei Wartungs- und Servicearbeiten oder der Behebung von Fehlern an Maschinen und Anlagen ist häufig ein Eingreifen während des Produktionsprozesses notwendig. In vielen Anwendungen sind die Zugangsbereiche mittels Schutztüren abgesichert. Eine Entriegelung der Schutztüre darf erst erfolgen, wenn bewegliche Anlagenteile zum Stehen kommen. Hier ist der sensorlose Stillstandswächter UG 6946 der SAFEMASTER S Serie von DOLD, mit seiner geringen Baubreite von nur 22,5 mm, die richtige Wahl.

 

Geht von der Maschine keine gefahrbringende Bewegung mehr aus, kann bei erkanntem Stillstand direkt und innerhalb kürzester Zeit die Schutztüre freigegeben werden. Der sensorlose Stillstandswächter kann einfach nachgerüstet werden und ist daher auch für Retrofitting geeignet. Durch den Wegfall von Sensoren oder Encodern ist eine einfache und kostensparende Installation möglich. Der Stillstandswächter erfüllt SIL 3 bzw. PL e/Kat. 4 und dient der Freigabe einer Sicherheitszuhaltung oder Aktivierung einer Haltebremse, z. B. bei Sägen in der Holzbearbeitung, bei Werkzeugmaschinen oder in der Fördertechnik.