Funk-Sicherheitssystem - Gruppenbetrieb

Funk-Sicherheitssystem Gruppenbetrieb

SAFEMASTER W - Wireless Safety
Drahtlose Funktionale Sicherheit im Gruppenbetrieb

Das Funk-Sicherheitssystem UH 6900 der SAFEMASTER W Reihe, bestehend aus einem Gruppensteuergerät und bis zu 255 Gruppenempfangsgeräten, für die sicherheitsgerichtete Übertragung von Not-Halt und Steuerfunktionen bietet mehr Flexibilität bei der Absicherung von Gefahrenbereichen. Mit dem Gruppensteuergerät lassen sich mehrere Empfangsgeräte über eine unidirektionale, sicherheitsgerichtete Funkstrecke sicher abschalten. Weiterhin kann das Steuergerät mit einem Empfangsgerät Melde-, Steuer- und Statusinformationen austauschen. Zu den Haupteinsatzgebieten gehören mobile Anwendungen, wie z. B. vollautomatisierte Flurfördermittel und Fahrerlose Transportsysteme.

  • Für Sicherheitsanwendungen bis Kat. 4 / PL e bzw. SIL CL 3
  • Hohe Verfügbarkeit bei großer Reichweite
  • Zweikanalige Sicherheitseingänge und -ausgänge (Gruppenempfangsgerät)
  • Steuereingänge und -ausgänge
  • Quick Start, schnelle Inbetriebnahme
  • Komfortable Diagnosemöglichkeiten

Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache

Broschüre, Systembeschreibung UH 6900 SAFEMASTER W - Gruppenbetrieb, Datei: pdf, Dateigröße 4 MB

Produkte nach folgenden Eigenschaften filtern:

Frequenzband

Sichere Eingänge max.

Sicherheitsausgänge

Halbleitereingänge max.

Halbleiterausgänge max.

Kat. / PL nach EN ISO 13849-1

SIL CL nach IEC/EN 62061

SIL nach IEC/EN 61508

SIL nach IEC/EN 61511

Anschlusstechnik

Baubreite

Funk-Sicherheitsmodul (Gruppensteuergerät) UH 6900 GC

• entspricht
- Performance Level (PL) e und Kategorie 4 nach EN ISO 13849-1
- SIL-Anspruchsgrenze (SIL CL) 3 nach IEC/EN 62061
- Safety Integrity Level (SIL) 3 nach IEC/EN 61508 und IEC/EN 61511
• Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• DIN EN 574: Sicherheit von Maschinen – Zweihandschaltungen
• DIN EN 300 220 Elektromagnetische Verträglichkeit und Funkspektrumangelegenheiten
(ERM) – Funkanlagen mit geringer Reichweite
(SRD) - Funkgeräte zur Verwendung im Frequenzbereich von 25 MHz
bis 1000 MHz mit Ausgangsleistungen bis 500 mW
• je nach Betriebsart zum Anschluss von:
- Not-Halt-Tastern (2-kanalig), Schutztür, BWS (berührungslos wirkende
Schutzeinrichtungen, z.B. Lichtschranke) vom Typ 4 nach
EN 61 496 oder Zweihand Typ IIIA nach DIN EN 574
- 1 Starttaster
- Umschalter (2-kanalig) zur Meldung der Funknutzung bei der
Betriebsart "Schutzbetrieb mit zuschaltbarem Funkempfang"
• für das Senden über Funk von:
- Sicherheitsabschaltungsbefehlen
• für das Austauschen in beide Richtungen über Funk von:
- Signalen von 8 nicht sicherheitsgerichteten DC 24 V Eingängen auf
8 nicht sicherheitsgerichtete DC 24 V Halbleiterausgänge
• Drahtbruch- und Kurzschlussüberwachung mit Fehleranzeige
• Halbleiterausgang zur Meldung von schlechtem oder fehlendem
Funkempfang
• 2 Halbleiterausgänge zur Statusanzeige
• LEDs für die Zustandsanzeige
- des Moduls
- aller Ein- und Ausgänge
- der Funkstrecke sowie deren Qualität
• 45 mm Baubreite

Funk-Sicherheitsmodul (Gruppenempfangsgerät) UH 6900 GR

• entspricht
- Performance Level (PL) e und Kategorie 4 nach EN ISO 13849-1
- SIL-Anspruchsgrenze (SIL CL) 3 nach IEC/EN 62061
- Safety Integrity Level (SIL) 3 nach IEC/EN 61508 und IEC/EN 61511
• Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• DIN EN 574: Sicherheit von Maschinen – Zweihandschaltungen
• DIN EN 300 220 Elektromagnetische Verträglichkeit und Funkspektrumangelegenheiten
(ERM) – Funkanlagen mit geringer Reichweite
(SRD) - Funkgeräte zur Verwendung im Frequenzbereich von 25 MHz
bis 1000 MHz mit Ausgangsleistungen bis 500 mW
• je nach Betriebsart zum Anschluss von:
- Not-Halt-Tastern (2-kanalig), Schutztür, BWS (berührungslos wirkende
Schutzeinrichtungen, z.B. Lichtschranke) vom Typ 4 nach
EN 61 496 oder Zweihand Typ IIIA nach DIN EN 574
- 1 Starttaster
- Umschalter (2-kanalig) zur Meldung der Funknutzung bei der
Betriebsart "Schutzbetrieb mit zuschaltbarem Funkempfang"
• für das Empfangen über Funk von:
- Sicherheitsabschaltungsbefehlen
• für das Austauschen in beide Richtungen über Funk von:
- Signalen von 8 nicht sicherheitsgerichteten DC 24 V Eingängen auf
8 nicht sicherheitsgerichtete DC 24 V Halbleiterausgänge
• Drahtbruch- und Kurzschlussüberwachung mit Fehleranzeige
• Halbleiterausgang zur Meldung von schlechtem oder fehlendem
Funkempfang
• 2 Halbleiterausgänge zur Statusanzeige
• LEDs für die Zustandsanzeige
- des Moduls
- aller Ein- und Ausgänge
- der Funkstrecke sowie deren Qualität
• 45 mm Baubreite

Ihre Ansprechpartner


    Kompetenz vor Ort

    Damit wir für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner finden können, geben Sie bitte die fünfstellige Postleitzahl Ihres Ortes in das Suchfeld ein.

    Ansprechpartner für: