In-Rail-Bus

In-Rail-Bus

Das durchgängige Tragschienenbus-System - sichere und schnelle Übertragung von Signalen, Daten und Energie ohne aufwendige Einzelverdrahtung integriert in 35 mm Tragschiene

Das IN-RAIL-BUS- System basiert auf einem Trägerprofil. Dieses lässt sich einfach in die 35 mm Standard-Tragschiene integrieren und nimmt die individuell gestaltbare BUS-Leiterplatte auf. Mit seiner hohen Flexibilität ermöglicht dieses Konzept viele kundenspezifische Lösungen. Der In-Rail-Bus ersetzt die aufwendige  Einzelverdrahtung  durch  eine unterbrechungsfreie  und  flexible Systemlösung. Diese ist sicher in die 35 mm Standard-Hutschiene integriert. Passgenaue Tragschienenprofile  ermöglichen  den  Einsatz  von 7,5 und 15 mm hohen Standardprofilen.

Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache

Broschüre, Produktübersicht Leiterplattenanschlusstechnik, Datei: pdf, Dateigröße 1 MB

Broschüre, Produktübersicht Elektronikgehäuse, Datei: pdf, Dateigröße 2 MB

Broschüre, Produktübersicht In-Rail-Bus, Datei: pdf, Dateigröße 1 MB

Bussystem In-Rail-Bus

• universelle Anwendung auf
unterschiedliche Gehäusetypen
• hohe Ströme (5 A pro Busleiterbahn)
• schnelle und einfache Montage in der
Hutschiene
• Kontur und Layout der Busleiterplatte können
Kundenwünschen angepaßt bzw. vom Kunden
selbst definiert werden.
• Geeignet für die gängigen Hutschienenabmessungen
• Die optional mögliche Kodierung des Bussystems
verhindert eine fehlerhafte Montage.
• Großer Abstand zum Hutschienenboden
bietet Möglichkeit zur Bestückung der Busleiterplatten-
Unterseite mit SMD-Bauteilen.
• Das Trägerprofil wird durch die beiden Endschutzkappen
in der Hutschiene sicher fixiert
• Beliebige Leiterbahnunterbrechungen möglich,
z.B. zur Verarbeitung von Bussignalen innerhalb
eines Gerätes

Kontaktfederblock KS 4460-12

• universelle Anwendung auf
unterschiedliche Gehäusetypen
• hohe Ströme (5 A pro Busleiterbahn)
• schnelle und einfache Montage in der
Hutschiene
• Kontur und Layout der Busleiterplatte können
Kundenwünschen angepaßt bzw. vom Kunden
selbst definiert werden.
• Geeignet für die gängigen Hutschienenabmessungen
• Großer Abstand zum Hutschienenboden
bietet Möglichkeit zur Bestückung der Busleiterplatten-
Unterseite mit SMD-Bauteilen.
• Das Trägerprofil wird durch die beiden Endschutzkappen
in der Hutschiene sicher fixiert
• Beliebige Leiterbahnunterbrechungen möglich,
z.B. zur Verarbeitung von Bussignalen innerhalb
eines Gerätes

Kontaktfederblock KS 4460-15

• geeignet für Leiterplattenstärken mit
1,0 und 1,5 mm
• Strombelastbarkeit bis zu 5 A pro
Kontaktfeder
• universeller Einsatz ab 6 mm Gehäusebreite

Kontaktfederblock 5-polig KO 4303-400

• universelle Anwendung auf
unterschiedliche Gehäusetypen
• hohe Ströme (5 A pro Busleiterbahn)
• schnelle und einfache Montage in der
Hutschiene
• Kontur und Layout der Busleiterplatte können
Kundenwünschen angepaßt bzw. vom Kunden
selbst definiert werden.
• Geeignet für die gängigen Hutschienenabmessungen
• Großer Abstand zum Hutschienenboden
bietet Möglichkeit zur Bestückung der Busleiterplatten-
Unterseite mit SMD-Bauteilen.
• Das Trägerprofil wird durch die beiden Endschutzkappen
in der Hutschiene sicher fixiert
• Beliebige Leiterbahnunterbrechungen möglich,
z.B. zur Verarbeitung von Bussignalen innerhalb
eines Gerätes

Kontaktfederblock 8-polig KO 4303-401

• universelle Anwendung auf
unterschiedliche Gehäusetypen
• hohe Ströme (5 A pro Powerleiterbahn)
• schnelle und einfache Montage in der
Hutschiene
• Kontur und Layout der Busleiterplatte können
Kundenwünschen angepaßt bzw. vom Kunden
selbst definiert werden.
• Geeignet für die gängigen Hutschienenabmessungen
• Großer Abstand zum Hutschienenboden
bietet Möglichkeit zur Bestückung der Busleiterplatten-
Unterseite mit SMD-Bauteilen.
• Das Trägerprofil wird durch die beiden Endschutzkappen
in der Hutschiene sicher fixiert
• Beliebige Leiterbahnunterbrechungen möglich,
z.B. zur Verarbeitung von Bussignalen innerhalb
eines Gerätes

Mehr zum Thema:

Das anwenderfreundliche und äußerst flexible Tragschienenbus-System ist die eleganteste Lösung zur sicheren und schnellen Übertragung von Signalen, Daten und Energie. In modularen Applikationen ersetzt es die aufwendigen Einzelverdrahtungen sowohl beim Verbinden, Verteilen als auch beim Versorgen. So reduziert dieser Tragschienenbus den Verdrahtungsaufwand und die Fehleranfälligkeit. Damit sorgt er für mehr Wirtschaftlichkeit, höhere Flexibilität und macht auch nachträgliche Systemanpassungen zum Kinderspiel.

Ihre Ansprechpartner


    Kompetenz vor Ort

    Damit wir für Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner finden können, geben Sie bitte die fünfstellige Postleitzahl Ihres Ortes in das Suchfeld ein.

    Ansprechpartner für: